Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Ab drei Personen profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Direkt im Shop buchen!

Java 21: Die neuen Features rund um Pattern Matching und Virtual Threads

Online-Workshop am 18. Oktober, 9 bis 16 Uhr

Java 21 bringt jede Menge neuer Funktionen. Einige werden finalisiert, andere sind noch in einem Preview-Modus. Wir wollen uns in diesem Workshop mit zwei der größeren Themenbereichen beschäftigen: Pattern Matching und Virtual Threads.

Seit einiger Zeit wird Java um Pattern Matching erweitert. Dieses eigentlich aus funktionalen Programmiersprachen bekannte Feature ermöglicht elegantere Lösungsansätze bei der Verarbeitung von Datenstrukturen und macht den Java-Code verständlicher sowie wartbarer. Wir schauen uns gemeinsam die bereits finalen Funktionen wie die Switch Expression, die Records, die Sealed Classes, die Type sowie Record Patterns und Pattern Matching for switch an und werfen auch einen Blick auf die noch in Arbeit oder der Planung befindlichen Themen wie die Unnamed oder die Array Patterns.

Virtuelle Threads sind eine der spektakulärsten Neuerungen der letzten Jahre. Sie erlauben es, die konkurrierende Verarbeitung von parallel ausgeführten Aufgaben auch bei einer sehr großen Anzahl an Threads zu implementieren und dabei dank der Structured Concurrency sogar leicht les- und gut wartbaren Code zu schreiben. Mit den Scoped Values ist zudem eine Alternative zu den ThreadLocal-Variablen in Arbeit.

In diesem Workshop wollen wir uns anhand von praktischen Beispielen die neuesten Features erarbeiten und anhand typischer Aufgabenstellungen direkt gemeinsam ausprobieren. Außerdem werfen wir einen Blick auf weitere Neuerungen wie String Templates, Unnamed Classes oder Sequenced Collections

Vorkenntnisse

  • Grundlegende Kenntnisse in Java 8 oder 11
  • Interesse an datenorientierter Programmierung und funktionalen Konstrukten
  • Erste Erfahrungen mit Nebenläufigkeit

Lernziele

  • Die neuen Features nicht nur kennenlernen, sondern auch ausprobieren
  • Auf Basis des Gelernten entscheiden, welche der Funktionen für die Praxis relevant werden
  • Sich mit der zukünftigen Entwicklung von Java vertraut machen

Agenda

Pattern Matching mit Java
  • Switch Expression
  • Sealed Classes
  • Records
  • Type Patterns
  • Record Patterns
  • Pattern Matching for switch
  • Unnamed Patterns
Virtual Threads
  • Funktionsweise
  • Structured Concurrency
  • Scoped Values
Sonstige Neuerungen
  • String Templates
  • Unnamed Classes and Instance Main Methods
  • Sequenced Collections
  • Unnamed Variables

 

Technische Anforderungen

  • eigener Laptop
  • Java 21 vorinstalliert, nutzt dazu am besten SDKMan
  • IDE (IntelliJ, Eclipse, ... möglichst die aktuellste Version)

Speaker

 

Falk  Sippach
Falk Sippach ist bei der embarc Software Consulting GmbH als Softwarearchitekt, Berater und Trainer stets auf der Suche nach dem Funken Leidenschaft, den er bei seinen Teilnehmern, Kunden und Kollegen entfachen kann. Seit über 15 Jahren unterstützt er in meist agilen Softwareentwicklungsprojekten im Java-Umfeld. Als aktiver Bestandteil der Community (Mitorganisator der JUG Darmstadt und Mitglied der Java Champions) teilt er zudem sein Wissen gern in Artikeln, Blogbeiträgen, sowie bei Vorträgen auf Konferenzen oder User Group Treffen und unterstützt bei der Organisation diverser Fachveranstaltungen

Michael  Wiedeking
Michael Wiedeking ist Gründer der Mathema GmbH. Michael ist Java-Programmierer der ersten Stunde, schreibt regelmäßig Artikel und spricht auf Konferenzen im In- und Ausland. Am liebsten sammelt er Programmiersprachen und beschäftigt sich mit ihrem Design und ihrer Implementierung

 

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode() Java und weitere unserer betterCode()-Events auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden